Zum Inhalt springen

Neuigkeiten rund um das CDPS

Stellenausschreibung: Teamassistenz (m/w/x) (50%) am Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung

Der Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung (Prof. Dr. Dirk Heckmann) der TUM School of Social Sciences and Technology an der Technischen Universität München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf zwei Jahre (mit Verlängerungsmöglichkeit) eine Teamassistenz (m/w/x) (50%) Über uns Der Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung (Prof. Dr. Dirk Heckmann) sowie das angegliederte Forschungsinstitut „TUM Center for Digital Public Services“ (CDPS) an der TUM School of Social Sciences and Technology beschäftigen sich mit Rechtsfragen der Digitalisierung im Schnittfeld von Rechtswissenschaft und Technik. Zu den Forschungsthemen zählen insbesondere E-Government, E-Education und E-Health. Das CDPS zielt darauf ab…

Gastvortrag: Konstruktive Weiterentwicklung der Rechtsordnung in der digitalen Transformation – FAU Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Dirk Heckmann und Ass. jur. Fabian Wiedemann hielten am 7. Juli 2022 – im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Souveränität“ an der FAU Erlangen-Nürnberg – einen Vortrag zur „Konstruktiven Weiterentwicklung der Rechtsordnung in der digitalen Transformation“ und stellten sich anschließend der Diskussion mit den Studierenden und den Veranstaltern sowie Veranstalterinnen. Nach einer kurzen Einführung in die aktuell erheblichen politischen Aktivitäten im Bereich des Digitalrechts zeichneten die beiden zunächst die Rolle und die Entwicklung des Rechts in der digitalen Transformation im Laufe der vergangenen Jahrzehnte nach. Es zeigte sich, dass das Recht von Anfang an oder jedenfalls nach einigen Anpassungen…

Der 50. Daten-Dienstag und die Verleihung des For..Net Media Awards an Chan-jo Jun

Preisübergabe durch Sarah Rachut an Chan-jo Jun.Bildquelle: Museum für Kommunikation Nürnberg / Mile Cindric Seit 2015 läuft die Veranstaltungsreihe Daten-Dienstag des Museums für Kommunikation Nürnberg. Dabei wird das Thema Datenschutz vielseitig unter die Lupe genommen. Teilnehmende können dabei mit namhaften Referenten und Referentinnen ins Gespräch kommen und Vorträgen zu hochaktuellen Themen lauschen. Der Leiter des Center for Digital Public Services (CDPS), Prof. Dr. Dirk Heckmann, ist einer dieser Referenten. Der 50. Daten-Dienstag fand am 28. Juni 2022 statt. An diesem Tag gab es zwei maßgebliche Ereignisse: Prof. Dr. Dirk Heckmann sprach bei der Veranstaltung über die Digitalisierung als Verfassungsgebot. Und:…

Ein Rückblick auf das 16. Internationale For..Net Symposium

Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach (MdL), die Schirmherrin des diesjährigen Symposiums (links) und CDPS-Leiter Prof. Dr. Dirk Heckmann (rechts). Bildquelle: bidt Am 28. und 29. April 2022 fand das 16. Internationale For..Net Symposium unter dem Titel „Lehren aus der Pandemie“ statt. Traditionell findet das Symposium als Präsenztagung statt und bietet interessante Vorträge, Podiumsdiskussionen sowie den Dialog mit dem Fachpublikum und anderen Interessierten zu aktuellen Themen der Digitalisierung. Wie schon im vergangenen Jahr fand das diesjährige Symposium pandemiebedingt im Format „digital+“ statt. So konnte das Publikum online den spannenden Input aus Wissenschaft und Praxis verfolgen, sowie an einen digitalen Galaabend und Austauschrunden in…

Beteiligung des TUM CDPS am Projekt „ResKriVer“

Das TUM Center for Digital Public Services begleitet das Forschungsprojekt „ResKriVer – Kommunikations- und Informationsplattform für resiliente, krisenrelevante Versorgungsnetze“ unter Leitung des Fraunhofer Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS mit rechtswissenschaftlicher Expertise. Ziel des Projekts ist es, eine Plattform zur Sammlung, Generierung und Kommunikation von krisenrelevanten Informationen sowie zur Prognose der Auswirkungen von Versorgungsengpässen in Versorgungsnetzen von Unternehmen und öffentlichen Bedarfsträgern und Bedarfsträgerinnen zu entwickeln und aufzubauen. Diese Plattform soll es ermöglichen, auf zukünftige Krisen- und Katastrophensituationen besser reagieren zu können. Im Rahmen der rechtswissenschaftlichen Begleitung wird das TUM CDPS untersuchen, welche rechtlichen Rahmenbedingungen bei dem Aufbau der Plattform zu beachten sind und wo…

Beteiligung des CDPS am Projekt „ResKriVer“

Das TUM Center for Digital Public Services (CDPS) begleitet das Forschungsprojekt „ResKriVer – Kommunikations- und Informationsplattform für resiliente, krisenrelevante Versorgungsnetze“ unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS mit rechtswissenschaftlicher Expertise. Ziel des Projekts ist es, eine Plattform zur Sammlung, Generierung und Kommunikation von krisenrelevanten Informationen sowie zur Prognose der Auswirkungen von Versorgungsengpässen in Versorgungsnetzen von Unternehmen und öffentlichen Bedarfsträgern und Bedarfsträgerinnen zu entwickeln und aufzubauen. Diese Plattform soll es ermöglichen, auf zukünftige Krisen- und Katastrophensituationen besser reagieren zu können, indem sie die Versorgung systemrelevanter Einrichtungen mit krisenrelevanten Gütern sicherstellt. Dazu bedarf es neben tragfähigen digitalen Infrastrukturen vor allem einer…

Digital Sovereignty in the context of digital law – Digitale Souveränität in Europa

Der Begriff der digitalen Souveränität ist in aller Munde, aber was genau macht eigentlich Europa, Unternehmen oder auch die einzelnen Bürger und Bürgerinnen digital souverän?  Genau diese Frage sollte am 14. Mai 2022 im Rahmen eines Study Visits der Association Universcience Partenaires, einer französischen Organisation, die den Austausch zwischen öffentlichen Forschungseinrichtungen, Museen und der Wirtschaft fördert, beantwortet werden. Nach einem typisch bayerischen Weißwurstfrühstück im Bayerischen Hof und einem Grußwort durch die französische Generalkonsulin in München, Corinne Pereira, stellten Vertreter und Vertreterinnen französischer und bayerischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen, sowie der German-French Academy for the Industry of the Future (GFA)…

Forschungsprojekt Inverse Transparenz

Das TUM Center für Digital Public Services und der Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung begleiteten in den Jahren 2020-2022 das mittlerweile erfolgreich abgeschlossene interdisziplinäre Forschungsprojekt Inverse Transparenz. Ziel des Projektes war es, mit Inverser Transparenz einen neuen Umgang mit Daten im Beschäftigungskontext zu schaffen. Die durch die Digitalisierung und Nutzung von Cloud-Diensten anfallenden Datenmengen bieten immer mehr Möglichkeiten, diese zur Steigerung der Effektivität, aber auch zur Kontrolle und Begutachtung der Mitarbeitenden durch höhere Ebenen zu nutzen.  Weitere Informationen

Forschungsprojekt Inverse Transparenz: Ein neuer Umgang mit Daten im Beschäftigungskontext

Das TUM Center für Digital Public Services (CDPS) und der Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung begleiteten in den Jahren 2020-2022 das mittlerweile erfolgreich abgeschlossene interdisziplinäre Forschungsprojekt Inverse Transparenz. Ziel des Projektes war es, mit dem innovativen Ansatz Inverser Transparenz einen neuen Umgang mit Daten im Beschäftigungskontext zu schaffen. Die durch die Digitalisierung und Nutzung von Cloud-Diensten anfallenden Datenmengen bieten immer mehr Möglichkeiten, diese zur Steigerung der Effektivität, aber auch zur Kontrolle und Begutachtung der Mitarbeitenden durch höhere Ebenen zu nutzen. Um einen möglichen Missbrauch auszuschließen, werden viele Daten durch Unternehmen oder auch Mitarbeitende nicht oder nur zum…

Digitalexpertise für den Vorarlberger Landtag

Am 22. April 2022 folgte Professor Dr. Dirk Heckmann einer Einladung des Vorarlberger Landtags und sprach als anerkannter Digitalisierungsexperte im Rahmen einer Landtagsenquete in Wolfurt, Österreich, über die Rolle von E-Government und Verwaltungsdigitalisierung bei der Standortwahl von Wirtschaftsunternehmen. Im Vordergrund der durch die NEOS-Landtagsfraktion angeregten Enquete, welche die Innovationskraft der Wirtschaft in den Mittelpunkt stellte, stand das Anliegen, den Abgeordneten des Vorarlberger Landtags abseits von Ausschuss- und Landtagssitzungen die Gelegenheit zu geben, sich vertieft über aktuelle Herausforderungen der Vorarlberger Wirtschaft zu informieren und in Kontakt mit international renommierten Expertinnen und Experten verschiedener Bereiche zu treten. Prof. Dr. Dirk Heckmann konnte…