Beteiligung des CDPS am Projekt „ResKriVer“

Das TUM Center for Digital Public Services begleitet das Forschungsprojekt „ResKriVer – Kommunikations- und Informationsplattform für resiliente, krisenrelevante Versorgungsnetze“ unter Leitung des Fraunhofer Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS mit rechtswissenschaftlicher Expertise.

Ziel des Projekts ist es, eine Plattform zur Sammlung, Generierung und Kommunikation von krisenrelevanten Informationen sowie zur Prognose der Auswirkungen von Versorgungsengpässen in Versorgungsnetzen von Unternehmen und öffentlichen Bedarfsträgern zu entwickeln und aufzubauen. Diese Plattform soll es ermöglichen, auf zukünftige Krisen- und Katastrophensituationen besser reagieren zu können, indem sie die Versorgung systemrelevanter Einrichtungen mit krisenrelevanten Gütern sicherstellt. Dazu bedarf es neben tragfähigen digitalen Infrastrukturen vor allem einer optimalen Versorgung von Entscheidungsträgern, Handelnden und Bürger*innen mit krisenrelevanten, gesicherten und zielgruppen-adäquaten Informationen.

Im Rahmen der rechtswissenschaftlichen Begleitung wird das CDPS untersuchen, welche rechtlichen Rahmenbedingungen bei dem Aufbau der Plattform zu beachten sind, wo der Zugang zu Informationen und Daten privater Unternehmen an Grenzen stößt und wie eine rechtssichere und verfassungskonforme Regulierung des Zugangs zu krisenrelevanten, resilienten Informationen und deren Vernetzung aussehen könnte.

Das Projekt wird im Rahmen des Innovationswettbewerbs Künstliche Intelligenz vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Zur Website des Projekts: