Zum Inhalt springen

Compliance Day 2022 – Präsentation der Studie „Compliance und Digitalisierung“ von Noerr und TUM CDPS

Prof. Dr. Heckmann auf dem Compliance Day 2022

Auch in diesem Jahr hat das TUM Center for Digital Public Services (TUM CDPS) zusammen mit der Kanzlei Noerr die zweite gemeinsame Compliance Studie unter dem Titel „Digitalisierung & Compliance“ durchgeführt. Für die Studie wurden 300 Führungskräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitenden interviewt. Prof. Dr. Dirk Heckmann, Leiter des TUM CDPS, stellte die Studie zusammen mit den Noerr-Partnern und Partnerinnen Dr. Julia Sophia Habbe und Prof. Dr. Peter Bräutigam am 19. Oktober 2022 im Rahmen des Noerr Compliance Day in den Räumlichkeiten der Kanzlei in Frankfurt vor.

Als Kernaussage der Studie lässt sich festhalten, dass Aufsichtsräte mehr digitalen Sachverstand benötigen. Auf die vielfältigen Compliance-Aufgaben im Kontext der digitalen Transformation ist der Aufsichtsrat häufig nur unzureichend vorbereitet. Dabei wird deren digitaler Kompetenz schon bei der Bestellung nur eine untergeordnete Rolle zugeordnet. Ein weiteres zentrales Thema bei der diesjährigen Studie war der Aspekt der IT-Sicherheit in den befragten Unternehmen. Dabei ließ sich feststellen, dass die sukzessiv steigende Bedrohungslage im Hinblick auf Ransomware und weitere Cybersicherheits-Vorfälle mit der Risikowahrnehmung korreliert. Dennoch besteht weiterhin Verbesserungsbedarf im Hinblick auf zu ergreifende Maßnahmen und die interne Organisation der IT-Sicherheitsinfrastruktur.

Prof. Dr. Dirk Heckmann, Leiter des TUM CDPS (rechts), stellte die Studie zusammen mit Dr. Julia Sophia Habbe (links) und Prof. Dr. Peter Bräutigam (mittig) von der Kanzlei Noerr vor.

Die Pressemitteilung zur Studie und die Studie selbst zum kostenlosen Download finden Sie hier.