8. Zukunftskongress Bayern „Oans, Zwoa, Zack, OZG is! Mit neuem Schwung in die digitale Verwaltung“

Am 17. Februar 2022 fand unter dem Motto „Oans, Zwoa, Zack, OZG is! – Mit neuem Schwung in die digitale Verwaltung“ der 8. Zukunftskongress Bayern als Webkonferenz statt. Unter der Schirmherrschaft von Judith Gerlach, Bayerische Staatsministerin für Digitales, diskutierten neben CDPS-Direktor Prof. Dr. Dirk Heckmann, Technische Universität München (TUM) zahlreiche weitere Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Industrie über vielfältige Themen der digitalen Transformation im Kontext der Verwaltung.

Im Rahmen des Programmpunktes „Pack ma’s IT-Sicherheit!“ tauschte sich Prof. Heckmann mit Daniel Kleffel (Präsident des Landesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Bayern) über fünf spitzfindige und von Benjamin Isak (Director Sales Public & Defence, NCP) vorgestellte Thesen zur IT-Sicherheit aus und betonte dabei die Gefahren von Social Engineering. Dabei bezeichnete er das IT-Sicherheitsrecht als „Magna Charta des 21. Jahrhunderts“.

In der von Prof. Dr. Maximilian Wanderwitz (Hochschule Trier) Panel-Runde „KI? Ja mei! Wie und wo setzen wir auf Künstliche Intelligenz?“ erörterte Prof. Heckmann zusammen mit Dr. Daniela Rothenhöfer (Landeshauptstadt München), Thomas Feld (Materna SE) und Dr. Sabine Huber (Microsoft GmbH) das vielschichtige Thema der Künstlichen Intelligenz (KI) sowie Chancen und Risiken deren Einsatzes. Dabei formulierte er verschiedene Leitfragen, anhand derer auch der KI-Einsatz in der Verwaltung beleuchtet wurde.

Weitere Informationen gibt es unter: www.zukunftskongress.bayern/